Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Der Sensebezirk besteht aus 17 Gemeinden. Vertreten werden sie durch das Oberamt und dessen Leiter, der alle fünf Jahre durch die Bevölkerung gewählt wird. Der Gemeindeverband Region Sense ist für die Initialisierung und Umsetzung überkommunaler Projekte verantwortlich, fördert die Wirtschaft und ist Bindeglied zwischen den Gemeinden, dem Kanton, den Bezirken und dem Bund.

Bund. Kantone. Gemeinden. Dies die drei politischen Ebenen in der Schweiz. Während in Bundesbern vor allem strategische Themen und Gesetzesvorlagen behandelt werden, kümmern sich die Gemeinden primär um die alltäglichen Bedürfnisse und Fragen ihrer Bürgerinnen und Bürger. Unterstützt werden sie dabei vom Oberamt als Bindeglied zum Kanton und dem Gemeindeverband Region Sense.

ORGANISATION

Das Oberamt

Das Oberamt vertritt den Staatsrat und die Anliegen seiner Direktionen im Bezirk und ist ein wichtiges Bindeglied zu den 17 Gemeinden. Die Mitarbeitenden kümmern sich vor allem um Bewilligungen in den verschiedensten Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens und nehmen repräsentative Aufgaben wahr.

Region Sense

Zum Gemeindeverband Region Sense gehören 17 Gemeinden aus dem Sensebezirk und zwei aus dem Greyerz (Jaun und Val-de-Charmey). Er initiiert, plant und realisiert überkommunale Projekte mit dem Ziel, die ganze Region nachhaltig zu fördern.

Die Gemeinden

Im Sensebezirk leben rund 45’000 Menschen in 17 verschiedenen Gemeinden. Drei davon werden 2021 fusionieren.

Fusion Tafers

Am 19. Mai 2019 haben die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Alterswil, St. Antoni und Tafers JA zu einer Gemeindefusion gesagt. Die neue Gemeinde wird Tafers heissen und mit rund 7500 Einwohnerinnen und Einwohner die zweitgrösste im Bezirk sein. Die Fusion tritt am 1.1.2021 in Kraft.

Back to top